Aktuelle Termine

Hier finden Sie die kommenden Termine, Workshops, Infoabende und Fortbildungen für und mit den Engagierten in der BürgerStiftung Hamburg.

 

 

„Landungsbrücken“-Workshop: MentorInnen-Akquise

Foto: Anne Oschatz

Über gute Methoden und falsche Mythen: Ein Workshop des Mentor.Ring Hamburg e.V. und der BürgerStiftung Hamburg für KoordinatorInnen und Aktive in Paten- und Mentoringprojekten.

 

Eine ausführliche Beschreibung des Workshops finden Sie hier.

 

Dienstag, den 22. Oktober 2019, 12 bis 16.30 Uhr

leetHub St.Pauli, Bernstorffstraße 118, 22767 Hamburg

 

Anmeldung: Verbindlich bis 20. Oktober 2019 per Mail an info@mentor-ring.org

Bitte beachten Sie, dass die TeilnehmerInnenanzahl auf 20 Personen begrenzt ist.

 

 


„Yoldaş“: Einführungsworkshop für neue MentorInnen

Foto: Michael Taterka

Haben Sie Lust, mit einer Weggefährtin oder einem Weggefährten neue Abenteuer in Hamburg zu erleben? Das Mentorprojekt „Yoldaş“ ist auf der Suche nach Ehrenamtlichen, die ihre Freizeit mit einem 5- bis 9-jährigen Kind mit türkischem Hintergrund verbringen möchten.

Im Einführungsworkshop bereiten wir die interessierten Ehrenamtlichen auf ihre neue Aufgabe als MentorIn vor. Sie erfahren alles über das Projekt, hre neue Rolle, bekommen einen Einblick in die türkische Kultur und viele Tipps für die Praxis.


Kommende Termine:


Dienstag, den 22. Oktober 2019, 18 bis 21 Uhr, BürgerStiftung Hamburg, Schopenstehl 31, 20059 Hamburg

Mittwoch, den 23. Oktober 2019, 18 bis 21 Uhr, BürgerStiftung Hamburg, Schopenstehl 31, 20059 Hamburg

 

Bitte melden Sie sich vorher per E-Mail oder Telefon bei den Projektverantwortlichen. Bei einem kurzen Kennenlerntreffen /-telefonat können Sie erfahren, wie man MentorIn wird, bekommen Hintergrundinfos zum Projekt und können die Projektleiterinnen mit Fragen löchern.

 

 


Benefizabend - 20 Jahre BürgerStiftung Hamburg

20 Jahre BürgerStiftung Hamburg, 20 Jahre Engagement von Hamburger BürgerInnen für die Menschen in ihrer Stadt - das ist ein Grund zu feiern! Wir laden darum alle unsere MitstreiterInnen, Förderer und Förderinnen, SpenderInnen, Ehrenamtlichen, ProjektleiterInnen und ProjektteilnehmerInnen, KollegInnen und WeggefährtInnen zum bunten Benefizabend ein.

 

Mittwoch, 13. November 2019, ab 19 Uhr

in der Kulturfabrik Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg


Musikalische Höhepunkte sind die Auftritte bekannter Hamburger KünstlerInnen: Wir freuen uns auf das Klassikensemble Salut Salon und das Musik-Comedy-Trio Bidla Buh. Herzlich willkommen heißen wir auch Katharina Fegebank, Zweite Bürgermeisterin Hamburgs, die ein Grußwort spricht. Auf dem Programm stehen außerdem Beiträge von Kindern und Jugendlichen aus den Förderprojekten der BürgerStiftung Hamburg. Moderiert wird der Abend von unserer Botschafterin Linda Zervakis.

 

Fotos: Sandra Heldring, Bidla Buh, Anja Beutler, Kirsten Haarmann

 

 

Eine Teilnahme ist nur mit ANMELDUNG möglich.

Hier können Sie Karten bestellen.

 

Um Spenden wird herzlich gebeten, sie fließen in die Projekt- und Förderarbeit der BürgerStiftung Hamburg.

 

Wir danken sehr herzlich

  • dem Unternehmen Gebr. Heinemann und der Kanzlei CMS Hasche Sigle für die großzügige finanzielle Unterstützung,
  • allen KünstlerInnen, die pro bono an diesem Abend auftreten,
  • dem Catering-Service Hagen, Lindemann GbR (EventCater) für die großzügige Unterstützung der Veranstaltung sowie Le Crobag und Lindner Esskultur für weitere kulinarische Beiträge.

Vergangene Termine

 

 

HAMBURG imPULS – in Hamburgs Stadtteilen einen Unterschied machen

Foto: Frank Wagner

Um die Lebensrealitäten in der Stadt noch genauer zu verstehen, hat die BürgerStiftung Hamburg mit HAMBURG imPULS ein neues Programm entwickelt, das den Dialog mit den BürgerInnen stärkt, und gezielt Daten, Fakten und Geschichten zu drei Themenbereichen zusammengetragen, die wir für diese Stadt als besonders wichtig erachten: Bildung und Chancengerechtigkeit – Integration und Teilhabe – Umweltbildung und Naturschutz.

 

Anlässlich des europaweiten Tags der Stiftungen laden wir Sie herzlich ein, mit uns und Verantwortlichen ausgewählter Projekte über Ergebnisse und offene Fragen, die aus dieser umfangreichen Recherche entstanden sind, ins Gespräch zu kommen.

 

Dienstag, den 1. Oktober 2019, 17 bis 19 Uhr

BürgerStiftung Hamburg, Schopenstehl 31, 20095 Hamburg

 

Bitte senden Sie uns bis zum 30.9.2019 eine Nachricht, ob Sie kommen werden: info@buergerstiftung-hamburg.de oder 040-87 88 96 960.

 

Weitere Informationen zu Inhalt und Ablauf finden Sie hier.

 

 

 

Landungsbrücken-Fortbildung für KoordinatorInnen

Tandems an den Landungsbrücken (Foto: Kirsten Haarmann)

Mentoring, Patenschaften, Tandems: Methodischer Aufbau und praktische Umsetzung in Patenprojekten

 

Der Workshop bietet einen Überblick über die wichtigsten methodischen Grundlagen eines Patenprojekts.

 

Eine ausführliche Beschreibung des Workshops finden Sie hier.

 

Donnerstag, den 27. August 2019, 13 bis 17.30 Uhr

BürgerStiftung Hamburg, Schopenstehl 31, 20095 Hamburg

 

 

 

SchülerInnen lesen ihre Geschichten vor

Foto: Eva Schmid

Fünfzehn SchülerInnen der achten Klasse der Stadtteilschule Brüder-Grimm haben im laufenden Schuljahr die seit fünf Jahren von der Treuhandstiftung Esperanza geförderte "Schreibwerkstatt" der Autorin Edith Beleites besucht. In der "Schreibwerkstatt" werden die SchülerInnen von der Autorin mit Vertrauen und Wertschätzung so unterstützt, dass sie sich öffnen können, um ihre Geschichten zu entdecken und tatsächlich aufzuschreiben.
Sechs der KursteilnehmerInnen konnten sich dafür begeistern, ihre Geschichten vorzulesen, d.h. sie öffentlich zu präsentieren. Wir sind sehr gespannt!

 

Freitag, den 21. Juni 2019, von 15 bis 17 Uhr

BürgerStiftung Hamburg, Schopenstehl 31, 20095 Hamburg

Um Anmeldung per Mail wird gebeten unter: cornelia.heydt@buergerstiftung-hamburg.de

 

Landungsbrücken-Fortbildung für KoordinatorInnen

Foto: Kirsten Haarmann

Von der Akquise bis zu den Zuständigkeiten: Alle wichtigen Grundlageninformationen für die Koordination in Patenprojekten.

 

Der Workshop richtet sich an Projektverantwortliche, die bereits erste Erfahrungen in der Koordination gesammelt haben.
Referentin: Bettina Jantzen

Dienstag, den 4. Juni 2019, 17 bis 20 Uhr
BürgerStiftung Hamburg, Schopenstehl 31, 20095 Hamburg

 

Weitere Informationen zu Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

 

 

 

 

 

Landungsbrücken-Fortbildung für PatInnen und KoordinatorInnen

Foto: Pixabay

Länderabend Afghanistan

Mit unserer Referentin Anahita Hila Latifi wollen wir über das Land und seine Bevölkerung sprechen. Wie können wir uns den Alltag im Land vorstellen, wie funktioniert das Zusammenleben unterschiedlicher Ethnien und Religionen? Welche Perspektiven sehen die Menschen und welche Gründe treiben viele dazu das Land zu verlassen? Mit welchen Herausforderungen sind Geflüchtete aus Afghanistan in Hamburg konfrontiert? Diese und weitere Fragen möchten wir gemeinsam diskutieren.

Referentin: Anahita Hila Latifi ist Kunsttherapeutin, Sozialpädagogische Familienhelferin für geflüchtete Familien aus Afghanistan und Schulpatin der Mohibi High School in Kabul.

 

Donnerstag, den 23. Mai 2019, 18 bis 21 Uhr
BürgerStiftung Hamburg, Schopenstehl 31, 20095 Hamburg

 

Anmeldung und weitere Infos zur Fortbildung finden Sie hier: "Länderabend: Afghanistan".

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Projekts "Landungsbrücken - Patenschaften in Hamburg stärken"

 

 

 

 

Informations- und Austauschtreffen in der BürgerStiftung Hamburg

Foto: Reinhilde Böhm

Die BürgerStiftung Hamburg lädt alle Interessierten und Engagierten zum elften Informations- und Austauschtreffen ein! Thema der Veranstaltung wird "Was ehrenamtliches Engagement bewirkt: Entwicklungsgeschichten aus drei geförderten Projekten" sein.

Donnerstag, den 9. Mai 2019, 18 bis 20 Uhr

BürgerStiftung Hamburg, Schopenstehl 31, 20095 Hamburg

Wir begrüßen Sie gerne ab 17:30 Uhr bei einem Getränk und Laugengebäck.
Weiterführende Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

 

 

 

Fortbildung: "Der Islam - Teil des deutschen Alltags"

Foto: 123rf.com

In der deutschen Islamdebatte geht es hoch her: Tatsächliches Wissen vermischt sich mit politischen Agenden, Klarheit wird propagiert, wo Mehrdeutigkeit angebracht wäre. Wie aber lässt sich das Phänomen Islam sinnvoll als Teil deutschen Alltags begreifen und diskutieren?
Diesen Versuch unternimmt der Islamwissenschaftler Jannik Veenhuis. Einerseits erläutert er wichtige Grundbegriffe, andererseits wirft er einen kritischen Blick auf die Debatte und lässt dabei viel Raum für Fragen und Diskussion.

 

Mittwoch, 10. April 2019, 18 bis 21 Uhr.

BürgerStiftung Hamburg, Schopenstehl 31, 20095 Hamburg

 

 

Anmeldung und weitere Infos finden Sie hier: "Der Islam - Teil des deutschen Alltags"

 

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Projekts "Landungsbrücken - Patenschaften in Hamburg stärken" in Kooperation mit dem Mentorprojekt "Yoldaş".

 

 

 

 

„LuKuLuLe“-Uraufführung: Assimilier dich selbst!

Foto: Danny Merz

Im Rahmen des KRASS-Kulturfestivals führt „LuKuLuLe“ das Stück „Assimilier dich selbst, du Affe!“ auf, ein transkulturelles Performanceprojekt mit 15 Hamburger SchülerInnen zwischen 15 und 20 Jahren. Die Jugendlichen haben in Zusammenarbeit mit der Regisseurin Mable Preach, der Choreografin Sarah Lasaki und dem Musiker Tobias Neumann eine Neudefinition des Begriffes der Assimilation anhand des Textes „Ein Bericht für eine Akademie“ von Franz Kafka entworfen.

 

Termine:

Uraufführung am Freitag, den 05. April 2019, 19.30 Uhr
Samstag, den 06. April 2019, 19.30 Uhr
Sonntag, den 07. April 2019, 18.00 Uhr

Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg

 

 

 

Abschlussaufführung „Kleine Kosmonauten“

Foto: Hartwig Kwella

Acht bis 18 Kinder der Grundschule Oppelner Straße haben sich im Projekt Kleine Kosmonauten in den vergangenen drei Monaten mit dem Thema Tanz aus aller Welt beschäftigt und präsentieren das Ergebnis.

 

Donnerstag, den. 28. März 2019, 15.30 bis 16 Uhr
Schule Oppelner Straße, Oppelner Str. 45, 22045 Hamburg

 

 

 

 

 

 

 

„Hajusom“ Aufführung: AZIMUT dekolonial

Foto: Hajusom

In ihrem aktuellen Bühnenstück AZIMUT dekolonial – Ein Archiv performt des Förderprojekts „Hajusom entdecken die jungen DarstellerInnen zwischen 9 und 34 Jahren das Thema Kolonialismus in der Welt, in sich selbst, in ihrer Geschichte. Manche sind dafür erstmals in ihre Herkunftsländer gereist und haben Erzählungen mitgebracht, manche haben eigene Erinnerungen in Bewegung und Klang und Licht umgesetzt. Die Performer sind das Archiv, aus dem durch eine begehbare Installation, in Story-Boxen, Videos und Skulpturen ein Parcours entsteht.

 

Termine:

Premiere am Mittwoch, den 27. März 2019, Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr
Donnerstag, den 28. März 2019, Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr
Freitag, den 29. März 2019, Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr
Samstag,den 30. März 2019, Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr
Matinee am Samstag, den 30. März 2019, Einlass 15 Uhr, Beginn 15.30 Uhr

Kampnagel K2, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg

 

 

 

St. Pauli Theater Premiere: Don Quijote

Foto: Florian Driessen

Nach dem Erfolg der Produktion Krabat begeben sich im neuen Gemeinschaftsprojekt des St. Pauli Theaters mit der Stadtteilschule am Hafen, Standort St. Pauli, dieses Mal 27 Schüler und Schülerinnen in die aufregenden wie irritierenden Abenteuer von Miguel de Cervantes' Don Quijote.
Wieder ist das Ziel der Arbeit, SchülerInnen der Klassen 5-9 unter professioneller Leitung an das Theater heranzuführen. Nach 2 Monaten Proben haben die Schüler die Möglichkeit, dieses Theater-Tanz-Projekt auf der Bühne des St. Pauli Theaters zu präsentieren.

 

Termine:

Premiere am Montag, den 18. März 2019, 19 Uhr

Mittwoch, den 20. März 2019, 11 Uhr

Sonntag, den 24. März 2019, 15 Uhr

St. Pauli Theater, Spielbudenplatz 29 - 30, 20359 Hamburg

 

 

 

Offener Infoabend zum Projekt "Yoldaş“

Tolles Team: "Yoldaş"-Mentorin mit ihrer Mentee (Foto: Michael Taterka)

Haben Sie Lust, mit einer Weggefährtin oder einem Weggefährten neue Abenteuer in Hamburg zu erleben? Dann kommen Sie bei uns im Stiftungshaus vorbei und informieren Sie sich über das Mentorprojekt Yoldaş!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Mittwoch, den 20. März 2019, von 19 bis 20 Uhr

BürgerStiftung Hamburg, Schopenstehl 31, 20095 Hamburg

 

 

 

 

 

Landungsbrücken-Fortbildung: „Wirkungsorientierung in Patenprojekten“

Foto: Kirsten Haarmann

Was will ich mit meinem Projekt bewirken, sowohl für die MentorInnen, als auch für die Mentees und die Gesellschaft insgesamt? Wie erreichen ich diese Ziele? Und wie überprüfen ich, ob es funktioniert? – Um diese Fragen geht es in der Fortbildung von Referent Sebastian Niedlich, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Arbeitsbereich Allgemeine Erziehungswissenschaft der FU Berlin. 

Hier finden Sie Infos zur Anmeldung und eine Beschreibung des Workshops "Wirkungsorientierung in Patenprojekten".

 

 

Samstag, den 2. März 2019, von 10 bis 16 Uhr

BürgerStiftung Hamburg, Schopenstehl 31, 20095 Hamburg

 

 

 

 

Infoabend: Ehrenamtliches Engagement bei der BürgerStiftung Hamburg

Foto: Kirsten Haarmann

Ihnen gefallen die Ziele der BürgerStiftung Hamburg und Sie möchten sich als ZeitspenderIn engagieren? Dann werden Sie aktiv, z.B. als VorleserIn in Kitas mit dem Projekt "LeseZeit" oder als MentorIn in unserem deutsch-türkischen Projekt "Yoldaş". Oder möchten Sie sich lieber mit Ihren persönlichen oder beruflichen Qualifikationen in einer unserer Arbeitsgruppen einsetzen?

Die Möglichkeiten für Ihr Engagement sind vielfältig. Wir beraten Sie gern beim Info-Abend der BürgerStiftung Hamburg. Lernen Sie uns und die verschiedenen Einsatzfelder für ZeitspenderInnen in der BürgerStiftung Hamburg genauer kennen. Wir freuen uns auf Sie!

 

Dienstag, den 26. Februar 2019, ab 18.30 Uhr

BürgerStiftung Hamburg, Schopenstehl 31, 20095 Hamburg
Telefon (040) 87 88 969-60
info@buergerstiftung-hamburg.de

Um Anmeldung wird gebeten.

 

 

 

 

Lukulule-Auftritt im Monsun-Theater

Foto: Werner Emmerich

Am 7. Februar feiert das Stück „Point Of View – Superficial TV“ der Lukulule-Theatergruppe Premiere im Monsun-Theater. Kinder und Jugendliche haben zusammen mit KünstlerInnen Rollenbilder, Sprache und Medien, die sie tagtäglich umgeben, untersucht und hinterfragt. Das Ergebnis ist ein Stück über Vorurteile, Perspektiven und Außenwahrnehmung.


Donnerstag, den 7. Februar 2019, 19  Uhr und Freitag, den 8. Februar 2019, 19  Uhr
monsun.theater, Friedensallee 20, 22765 Hamburg


Eintrittskarten sind über das Theater zu beziehen.



Landungsbrücken-Workshop: „Pressearbeit Basics“

Foto: Kirsten Haarmann

Referent: Jannes Vahl von der Hamburger Agentur Polycore. Hier finden Sie Infos zur Anmeldung und eine Beschreibung des Workshops Pressearbeit Basics.

 

Dienstag, den 22. Januar 2019, von 17 bis 20 Uhr

BürgerStiftung Hamburg, Schopenstehl 31, 20095 Hamburg

 

 

 

 

 

 

 

Ausstellung des Projekts „Kleine Kosmonauten“

Foto: Kirsten Haarmann

Unter dem Titel Skurrile Tiere in 3D stellen die Kleinen Kosmonauten große und kleine Skulpturen aus, die sie angeleitet von der Künstlerin Jutta Gemmeke gefertigt haben.

Kleine Kosmonauten ist ein Kunst-Projekt für Kinder aus Hamburg-Jenfeld, das von der BürgerStiftung Hamburg gefördert wird.

 

Donnerstag, den 13. Dezember 2018, 15.30 Uhr

Aula der Schule Oppelner Straße, Oppelner Straße 45, 20045 Hamburg