Guter Rat vor Ort

Foto: Kirsten Haarmann

Was kann man tun, wenn Telefonanbieter trotz Kündigung weiter das Konto belasten? Was, wenn die Söhne kostenpflichtige Spiele im Netz heruntergeladen haben und immer wieder Mahnungen eintrudeln? Wenn juristischer Rat benötigt wird, dafür aber die finanziellen Mittel fehlen, bietet das von der BürgerStiftung Hamburg initiierte Projekt „Guter Rat vor Ort“ mehrere Anlaufstellen mit ehrenamtlicher Erstberatung.


Fachkundlichen juristischen Rat dort anzubieten, wo die Bewohnerinnen und Bewohner sich in ihrer vertrauten Umgebung relativ sicher fühlen, ist die Grundidee des von der BürgerStiftung Hamburg nach britischem Vorbild ins Leben gerufenen Projektes „Guter Rat vor Ort“. Einmal pro Woche oder alle 14 Tage widmen sich Juristinnen und Juristen ehrenamtlich den Sorgen und Nöten von Ratsuchenden auf St. Pauli, in Hamm und auf der Veddel in den Räumen der Kirchengemeinden sowie in Wilhelmsburg und in Billstedt. Die Beratung im DRK-Zentrum am Osdorfer Born, im Gemeindezentrum St. Ansgar, in der Beratungsstelle für Wohnungslose in St. Georg und in Altona werden in Kooperation mit dem Sozialdienst Katholischer Frauen Hamburg-Altona (SKF) betrieben. Diese Stadtteile sind von hoher Arbeitslosigkeit geprägt. Hier leben viele Menschen von staatlichen Transferleistungen und die Zahl der Einwanderer ist weit überdurchschnittlich.


Mitunter können die ehrenamtlich  engagierten RechtsanwältInnen ganz praktisch helfen, indem sie mit den Betroffenen gemeinsam einen Brief formulieren oder ein Telefonat führen. Oft wird auch eher eine Art „Lebenshilfe“ benötigt: ein Rat, wie man sich in einer schwierigen Situation, zum Beispiel im Konflikt mit einem Vorgesetzten, am klügsten verhält. „Die menschliche Komponente macht den Reiz für mich aus“, sagt Reinhard Wagner, der seit Herbst 2013 in Hamm berät. Gerade auch, wenn ein Problem wiederholt auftritt, sind Verständnis, Geduld und viel Empathie gefragt.

 

 

Wer sich juristisch beraten lassen möchte, findet hier den Kontakt:


St. Pauli Kirche

Pastorat, Pinnasberg 81, 20359 Hamburg-St. Pauli
Telefon (040) 74 21 49 11
Anmeldung: Mittwoch 17.30 bis 18 Uhr,
Beratung im Anschluss bis 19 Uhr


Ev.-luth. Kirchengemeinde zu Hamburg-Hamm
Gemeindehaus Dreifaltigkeit, Horner Weg 17, 20535 Hamburg-Hamm
Telefon (040) 21 90 12 10
Anmeldung: jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat von 17.30 bis 18 Uhr,
Beratung im Anschluss bis 19 Uhr
(nicht während der Sommer- und Weihnachtsferien)


DRK-Zentrum Osdorfer Born
Bornheide 99, 22549 Hamburg-Osdorf
Telefon (040) 84 90 80 83
Beratung: Donnerstag 9 bis 11 Uhr
(während der Sommerferien geschlossen nach Aushang)


Gemeindezentrum St. Ansgar

Michaelisstraße 5, 20459 Hamburg-Neustadt
Telefon (040) 37 12 33
Beratung: Dienstag 9.30 bis 12 Uhr
(nicht während der Ferien)


Beratungsstelle Mitte. Soziale Beratungsstelle für Wohnungslose
St. Georgstraße 9, 20099 Hamburg-St. Georg
Telefon (040) 254 13 40
Beratung: Mittwoch 9.30 bis 11.30 Uhr


Gemeindehaus der Immanuelkirche auf der Veddel

Wilhelmsburger Straße 73, 20539 Hamburg-Veddel
Beratung: jeden 1., 3. und 5. Dienstag im Monat 18 bis ca. 19.30 Uhr


Beratungsstelle für Frauen, Familien und Schwangere
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg-Altona
Telefon (040) 43 31 56
Beratung: Mittwoch 9.30 bis 11.30 Uhr

 

Beratungsstelle CASEMIR im Reiherstiegviertel
Rotenhäuser Damm 58, 21107 Hamburg-Wilhelmsburg
Telefon: (040) 730 865 980
Beratung: jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat von 10 bis 12 Uhr


Die Kuhle
Rantumer Weg 15, 22117 Hamburg-Billstedt
Telefon (040) 712 05 03
Beratung: Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 17 bis 19 Uhr
(nicht während der Sommer- und Weihnachstferien)