Betreuung rechtsfähiger Stiftungen durch die BürgerStiftung Hamburg

Wenn der Stifter lieber eine eigene rechtsfähige Stiftung errichten will (oder errichtet hat), dann hat die BürgerStiftung Hamburg in ihrer Satzung auch vorgesehen, dass sie solche Stiftungen führt und verwaltet. Denn nicht jeder Stifter ist auf Dauer in der Lage oder bereit, seine Stiftung ordnungsgemäß und den verschiedenen rechtlichen Vorschriften entsprechend zu führen. Er wird sich unter Umständen gern von dieser Arbeit trennen, wenn er seine Zwecke in guten Händen weiß. Ähnlich wie bei der Treuhandstiftung wird mit einer selbstständigen Stiftung ein Verwaltungsvertrag geschlossen, der die Rechte und Pflichten der BürgerStiftung Hamburg definiert.

 

Mit der Susanne Magdalena und Heinz-Hermann Rickers-Stiftung ist ein entsprechender Verwaltungsvertrag abgeschlossen worden, der aber erst zu einem späteren Zeitpunkt wirksam werden wird. Mit Abschluss dieses Vertrages wurde Günter Muncke von der BürgerStiftung Hamburg für den Vorstand nominiert und bildet nun zusammen mit den beiden Stiftern das Leitungsgremium dieser Stiftung, die verschiedene soziale und mildtätige Einrichtungen in Hamburg fördert.

 

Darüberhinaus verwaltet die BürgerStiftung Hamburg die selbstständige Arndt Wolters und Jürgen L. Peter Stiftung.